C-Junioren finden auf die Erfolgsspur zurück

20151010_141558

Nach der ernüchternden Niederlage gegen die Spvgg Ilvesheim in der Vorwoche musste die Mannschaft von Wolfgang Diepold am 4. Spieltag beim Tabellenletzten SC Pfingstberg-Hochstätt ran.
Gleich zu Beginn des Spiels ließen sich Parallelen zum Ilvesheim Spiel erkennen, da man nach eigenem Anstoß schon in der ersten Minute direkt vor dem eigenen Tor stand und eine Flanke der Pfingstberger verteidigen musste, die glücklicherweise an Freund und Feind vorbeisegelte. Nach dem ersten Schock fanden auch die Ketscher langsam ins Spiel. In der 8. Minute erspielten sie sich die ersten Torchance durch Leon Rausch, der aber trotz aussichtsreicher Position am Keeper der Hausherren scheiterte. Damit war das muntere Hin und Her mit Vorteilen für die Gäste auf dem Platz eröffnet. Die 06er schafften es trotz einer Flut an Chancen nicht die Führung zu erzielen, da Leon Rausch (15.), Daniel Zjaba (17.,23.) und Felix Rey (26.) den Pfingstberger Torhüter nicht überwinden konnten.
In der 32. Spielminute bestraften die Gastgeber in Person von Tim Symanzig dann die mangelnde Effizienz der Ketscher und kamen durch einen langen Ball aus abseitsverdächtiger Position zum Torerfolg.
Trotzdem müssten die Gäste nicht mit einem Rückstand in die Pause gehen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff schaffte es Leon Rausch, der sein drittes Saisontor erzielte, nach einem flachen Querpass vor dem Pfingstberger Tor und dem Verpassen von Robin Kimmel in der Mitte die Kugel über die Linie zu drücken (35.).
Nach der Halbzeit fanden die Ketscher besser ins Spiel als ihr Gegner und hatten eine Feldüberlegenheit, die sie nach 12 gespielten Minuten nutzten. Diesmal war es Marius Maaß, der nach der Halbzeit für den Torschützen zum 1:1 ins Spiel kam. Er wurde von Felix Rey bedient und konnte zum 1:2 einschieben (47.).
Trotz des Tores ließen die Gäste nicht locker und versuchten die Führung auszubauen. Scheiterten aber nach schönen Solo-Aktionen von Felix Rey (50.) und Daniel Zjaba (65.) oder sehenswerten Passstafetten (Marius Maaß, 53.) am Schlussmann der Heimmannschaft. Kurz vor dem Abpfiff der Partie sorgten die Hausherren aber nochmal für eine Schrecksekunde bei ihren Gästen. Nach einem tiefen Pass war ein Pfingstberger Stürmer auf dem Weg zum Tor, sein Angriff konnte aber vom Ketscher Schlussmann Axel Schließer abgefangen werden.
Nach den 70 gespielten Minuten steht trotz einer verhältnismäßig schwachen Vorstellung der Ketscher Jungs der dritte Sieg im vierten Spiel zu Buche, mit dem man den dritten Tabellenplatz verteidigen konnte. Das nächste Spiel findet am 17. Oktober um 14:00 in Ketsch statt. Gegner ist der punktgleiche Tabellenzweite DJK Feudenheim.

Stenogramm

SC Pfingstberg-Hochstätt – Spvgg 06 Ketsch 1:2 (1:1)

SC Pfingstberg-Hochstätt

Tim Stöckler (Gino Beisheim, 36.), Leon Ghartey, Yasin Yetimoglu (C), Duha Kurtoglu, Tufan Günes (k. A., 22.), Berk Önder (k. A., 17.), Serhan Özkan, Tim Symanzig, Francesco Palermo (Leonard Gasch, 27.), Salvatore Cutruneo, Isaia Sanfilippo (Ali Choukairik, 32.)
Tor: Tim Symanzig (32.)
Trainer: Levent Önder

Spvgg 06 Ketsch

Eris Shabani (Axel Schließer, 36.)- Fynn Hausmann, Marco Alt, Marcel Ries, Robin Kimmel- Lukas Frank, Luca Hauschild, Daniel Zjaba (Dario Peric, 36.), Felix Rey, Norick Siffling (C)- Leon Rausch (Marius Maaß, 36.)
Tore: Leon Rausch (35.), Marius Maaß (47.)
Trainer: Wolfgang Diepold, Florian Selbitschka, Peter Braun