C-Junioren mit gelungenem Saisonstart

20150926_180125

C-Junioren siegen beim MFC 08 Lindenhof

Nach dem 7:0 Heimsieg gegen den TSV Neckarau musste die C-Jugend am zweiten Spieltag der Qualifikationsrunde zur Kreisliga beim MFC 08 Lindenhof ran.
Die erste nennenswerte Chance im Spiel ergab sich in der 7. Spielminute. Bei einem Angriff der Ketscher Mannschaft konnte der Lindenhöfer Keeper weit aus seinem Tor gelockt werden und nach einem klugen Querpass von Leon Rausch musste Felix Rey nur noch zum 0:1 vollstrecken.
Nach diessem Tor nahm die Partie an fahrt auf und beide Mannschaften kamen zu Torraumaktionen, jedoch schafften es beide Hintermannschaften, dass diese nicht erfolgreich gestaltet werden konnten. In der 18. Minute gelang es der Ketscher Mannschaft dennoch das 0:2 zu markieren. Nach einem Ballverlust der 06-er am Strafraum der Gastgeber konnte das Spielgerät direkt wieder erobert werden und zu Daniel Zjaba durchgesteckt werden der mustergültig in den 5-Meter-Raum flankte wo Leon Rausch nur noch den rechten Fuß hinhalten musste.
Wie schon im ersten Spiel gegen den TSV Neckarau folgte aber nach dem 0:2 eine schwache Phase der Ketscher Jungs und lies zwei Großchancen der Heimmannschaft zu die Torwart Eris Shabani souverän klären konnte und somit der Mannschaft die Führung festhielt.
Kurz vor Schluss der Ersten Halbzeit konnte Felix Rey sich im gegnerischen Strafraum durchsetzen und einen Schuss abgeben. Die Ketscher Spieler sahen diesen Ball schon im Tor, doch als der Pfiff des Schiedsrichters ausblieb sorgte Dario Peric für Klarheit und drückte den Ball über die Linie (34.). Somit ging es mit einem 0:3 in die Pause.
Im zweiten Durchgang flachte das Spiel etwas ab und beide Mannschaften kamen nicht mehr zu großen Chancen, bis der MFC in der letzten Spielminute noch den Anschlusstreffer erzielen konnte.
Weiter geht es für die C-Jugend am Samstag den 3.10. um 14:15 mit dem Heimspiel gegen die Spvgg 03 Ilvesheim.
MFC 08 Lindenhof – Spvgg 06 Ketsch 1:3 (0:3)

MFC 08 Lindenhof:
keine Angaben

Spvgg 06 Ketsch:
Eris Shabani (36. Axel Schließer) – Fynn-Christopher Hausmann (36. Marco Alt), Marcel Ries (C), Luca Hauschild, Robin Kimmel – Daniel Zjaba, Lukas Frank, Felix Rey (64. Dominik Langenhagen) – Jozef Bayrakcioglu (36. Norick Siffling), Leon Rausch
Bank: Fabrizio Huber
Torschützen: Felix Rey (7.), Leon Rausch (18.), Dario Peric (34.)
Trainer: Wolfgang Diepold, Peter Braun, Florian Selbitschka