Spvgg 06 Ketsch findet zurück in die Erfolgsspur

I_Mannschaft

Trotz zweimaligem Rückstand gegen die Regionalligareserve des SV Waldhof Mannheim lies sich Ketsch nicht aus der Ruhe bringen und gewann am Ende noch mit 3:2. Aufgrund der Vielzahl von guten Torchancen auf Seiten der Heimelf geht der 3. Sieg in den letzten 4 Spielen auch durchaus in Ordnung.

In der Spielvorbereitung sah es zunächst gar nicht gut aus für die 06er, denn morgens musste Paul Stro aufgrund von Krankheit sein Mitwirken zunächst absagen und wegen Verkehrsproblemen erschien Ayhan Öztürk zum Treffpunkt und auch zum Spiel erst gar nicht. Trotzdem begann die Heimelf energisch und bereits in der 2.Minute bot sich Dennis Bauer für Ketsch die Chance zur frühen Führung. Nach guter Vorarbeit von Alex Dirks und Atiya Djobo warf er sich im Sturmzentrum in die Hereingabe, scheiterte aber gleich zweimal an Mishel Georgiev im SVW Kasten bzw. am Torpfosten. Besser machte es der Gast aus Mannheim der nach 5 Minuten seine erste Torchance zum 0:1 nutzen konnte. Emre Efe hatte sich über links durchgesetzt und Marius Schilling schob in der Mitte zur Führung für den Gast ein. Ketsch zeigte sich aber keineswegs geschockt und als Atiya Djobo beim Nachsetzen nur zwei Minuten später regelwidrig zu Fall gebracht wurde, gab es Freistoß für Ketsch knapp außerhalb des Strafraumes. Enver Emiroglu legte kurz quer und Denis Bauer hämmerte die Kugel zum 1:1 in die Maschen. Eine verunglückte Flanke von David Güsewell klatschte in der 10.Minute ans Tordreieck und Dennis Bauer verpasste in der 24.Minute nach einer Flanke von rechts die Führung für die Ketscher. Auf der anderen Seite hatte sich Maximilian Schilling gut über die rechte Waldhöfer Angriffsseite durchgesetzt, seine Hereingabe beförderte Steffen Straub knapp über die Querlatte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Ketsch nochmal eine Dreifachchance, doch weder David Güsewell, noch Axel Brandenburger und Dennis Bauer brachten das Spielgerät an Mishel Georgiev im SVW Tor vorbei.

Die zweite Hälfte hatte noch gar nicht richtig begonnen, zumindest für einige der Ketscher Akteure, denn vom Anspiel weg durfte sich der Gast nach vorne kombinieren und bevor alle Zuschauer ihre Pausenwurst verspeist hatten führte der Gast durch Emre Efe mit 1:2. Doch auch dieses Mal lies sich die Heimelf nicht aus der Ruhe bringen und bereits in der 49. Fiel abermals der Ausgleich. Eine Balleroberung von Steffen Schmitt im Mittelfeld, sein Paß in die Spitze auf David Güsewell der sich geschickt behauptete und dann auf den durchstartenden Steffen Schmitt passte brachte durch dessen überlegten Abschluss das 2:2. Nun war die Heimelf am Drücker und als in der 62. Spielminute Alex Dirks nach guter Balleroberung auf rechts Atiya Djobo steil schickte und dieser mustergültig in den Strafraum passte, war David Güsewell 5m vor dem Tor völlig frei, scheiterte allerdings an Waldhofs Bestem Mishel Georgiev. Eine Schrecksekunde gab es nach 71 Minuten als Sascha Schippl im 06 Kasten einen harmlos erscheinenden Ball plötzlich vor die Füße von Yannick Haag fallen lies, der dieses Geschenk allerdings neben den leeren Ketscher Kasten schoß. Nach 77 Minuten hatte Dennis Bauer die nächste gute Chance auf die erstmalige Ketscher Führung. Seine Direktabnahme nach einer Hereingabe von Axel Brandenburger rutschte knapp am rechten Pfosten vorbei. In der 81.Minute war David Güsewell knapp hinter der Mittellinie alleine in Richtung SVW Tor unterwegs. Er umkurvte den Gästekeeper, lies sich jedoch zu weit seitlich abdrängen und seinen Rückpaß auf Dennis Bauer konnte der Torspieler der Gäste entschärfen. Ketsch blieb aber weiter am Drücker und nach einer Ecke kam Dennis Bauer auf der linken Seite an die Kugel. Seine gefühlvolle Hereingabe nickte der Goalgetter der 06er David Güsewell zum umjubelten 3:2 Führungstreffer ein. In den Schlussminuten verteidigte die Spvgg 06 Ketsch die knappe Führung mit allen Kräften und sicherte sich so den nächsten Dreier der Saison.

Spvgg 06 Ketsch:              Schippl, Brandenburger (90.Stro), Skandik, Emiroglu, Ebale, Schmitt, Djobo (68.Kaya), Dirks, Bauer (86.Aygün), Güsewell

SV Waldhof 2:                   Georgiev, Schilling Max., Koyun, Köroglu (68.Cavdaroglu), Marx, Kashlan (46.Haag), Schilling Mar., Efe, Straub, Goulas, Glässer

Tore:                                   0:1 (5.Schilling Mar.), 1:1 (7. Bauer) – 1:2 (46.Efe), 2:2 (49.Schmitt), 3:2 (83.Güsewell)

Beste Spieler:                    Güsewell, Güc bei Ketsch – Straub, Georgiev bei Waldhof

Bes. Vorkommnisse:       keine

Schiedsrichter:                  Sami Maliha (Karlsruhe)