Spvgg 06 Ketsch mit 0:1 Niederlage beim Spitzenreiter

I_Mannschaft

Ketsch unterliegt Tabellenführer Gartenstadt 1:0

Wie schon zu oft in dieser Saison belohnte sich Ketsch für eine zumindest in der zweiten Halbzeit sehr engagierten Leistung nicht und kehrte ohne Punkte aus Gartenstadt zurück. Zeigte man sich im ersten Spielabschnitt noch viel zu ängstlich und lag verdientermaßen 1:0 zurück, krempelte man in Halbzeit zwei die Ärmel hoch und schnupperte, bis zum von der Heimelf sehnlichst herbeigesehnten Schlusspfiff, am Teilerfolg.

Schon beim warmmachen gab es für Ketsch den nächsten Rückschlag. Paul Stro musste aufgrund eines Pferdekusses aus dem Abschlusstraining passen. Vom Anpfiff weg war zu erkennen dass der VFB Gartenstadt darauf aus war ein schnelles Tor zu erzielen und die Tabellenspitze zu verteidigen. Bereits in der 6.Minute tauchte Oliver Hörber nach guten Kombinationsspiel erstmals alleine vor dem Ketscher Keeper auf, scheiterte aber an Sascha Schippl im 06 Kasten. Weiterhin attackierte die Heimelf früh und der Gast aus Ketsch konnte sich kaum befreien. In der 16.Minute gab es Freistoß für Ketsch knapp hinter der Mittellinie. Der Ball blieb allerdings bereits am ersten Verteidiger des VFB hängen und der schnelle Konter gegen die aufgerückte Ketscher Defensive wurde von der rechten Seite gut in die Mitte gespielt wo Zlatko Mikic parat stand und zum 1:0 für die Heimelf einschoß. Die Ketscher Hintermannschaft musste weiterhin Schwerstarbeit verrichten um nicht früh aussichtslos in Rückstand zu geraten. Erst in der 35. Kam Ketsch erstmals gefährlich in den Strafraum des Spitzenreiters, die gute Vorarbeit über Jozef Skandik und David Güsewell fand in der Mitte aber keinen Abnehmer. Glück hatte Ketsch unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff als eine Direktabnahme aus dem Rückraum von Oliver Hörber lediglich am Innenpfosten landete.

In der zweiten Halbzeit legte Ketsch den Respekt vor dem Tabellenführer ab und bot dem Favoriten die Stirn. Zwar hatte der VFB in der 47.Minute die erste gute Gelegenheit durch Darnell Hill, die Sascha Schippl aber entschärfte, doch danach war es der Gast aus Ketsch der mutig und zielstrebig nach vorne spielte. In der 53. Wurde Emre Güc über die rechte Seite gut freigespielt, seine Hereingabe war allerdings etwas zu hoch. Nur zwei Minuten später, guter Pass vom für den verletzen Alex Dirks ins Spiel gekommenen Gökhan Kaya auf Atiya Djobo, der am 5er Eck frei vor dem Keeper des VFB Patrick Glücklich auftauchte, den Ball allerdings knapp am kurzen Torwinkel vorbei ballerte. In der 65.Minute vertändelte Steffen Schmitt als letzter Mann das Spielgerät, sein Torspieler Sascha Schippl bügelte diesen Fehler mit einer Glanztat gegen Oliver Hörber aber wieder aus. In der 73.Minute hielt David Güsewell den Ball im Ketscher Sturmzentrum geschickt und legte auf seinen Sturmpartner Dennis Bauer zurück. Dessen Schuss von den Strafraumgrenze parierte Patrick Glücklichim VFB Tor weil er im letzten Moment die Fäuste hoch bekam. Weiter rannte der Außenseiter aus Ketsch an und kämpfte um den Ausgleich, doch auch bei einem Schuss von Dane Rosenberger war der VFB Keeper zur Stelle. Bei einem Konter der Heimelf, als sich Ali Chaouch geschickt durchtankte und frei vor Sascha Schippl auftauchte, bewies der Ketscher Keeper seine Klasse und hielt die Spannung in der Partie. Beim vom Tabellenführer sehnlichst herbeigesehnten Abpfiff durch den Unparteiischen Thomas Roth aus Stettfeld, war die Erleichterung beim Tabellenführer für den knappen Heimsieg hörbar und für den Gast aus Ketsch blieb ausser dem Lob des Gastgebers wieder einmal nichts Zählbares hängen.

 

Spvgg 06 Ketsch:              Schippl, Güc, Skandik, Emiroglu (78.Rosenberger), Ebale (78.Niemiro), Djobo, Bauer, Basar, Dirks (47.Kaya), Schmitt, Güsewell

VFB Gartenstadt:             Glücklich, Georgakopoulos (26.Pakel), Vidakovic, Hörber, Zahnleiter, Hill, (85.Geißelmann), Muja (72.Streich), Mayer, Kohl, Mikic, Chaouc

Tore:                                   1:0 (16.Mikic)

Beste Spieler:                    Schippl, Skandik Ketsch – Muja, Chaouch bei Gartenstadt

Bes. Vorkommnisse:

Schiedsrichter:                  Thomas Roth (Stettfeld)